Home » Die Zeitschrift ALS Medium Moderner Offentlichkeitsarbeit Im Sportverband by Ulrich Bihler
Die Zeitschrift ALS Medium Moderner Offentlichkeitsarbeit Im Sportverband Ulrich Bihler

Die Zeitschrift ALS Medium Moderner Offentlichkeitsarbeit Im Sportverband

Ulrich Bihler

Published June 5th 2003
ISBN : 9783838668963
Paperback
140 pages
Enter the sum

 About the Book 

Magisterarbeit aus dem Jahr 1992 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,50, Universitat Augsburg (Philosophische Fakultat I), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Wenn ein junger Mann ein Madchen kennen lernt und ihr sagt, was fur ein grossartiger Kerl er ist, dann ist das Reklame. Wenn er ihr stattdessen sagt, wie reizend sie aussieht, dann ist das Werbung. Aber wenn sich das Madchen fur ihn entscheidet, weil sie von anderen gehort hat, was fur ein feiner Kerl er ist, dann ist das Offentlichkeitsarbeit. Mit diesen Satzen umschrieb jungst ein PR-Manager eines grossen amerikanischen Computerherstellers zu Beginn seines Vortrages scherzhaft den Begriff der Offentlichkeitsarbeit. Diese Interpretation von Offentlichkeitsarbeit reiht sich nahtlos in eine Vielzahl von Umschreibung versuchen ein. BURGER berichtet von einem Amerikaner, der zum Begriff Offentlichkeitsarbeit in den letzten Jahren uber 900 verschiedene Definitionen gesammelt hat. Aus dieser Vielzahl lasst sich nach OECKL eine vereinfachte Begriffsbestimmung mit normativem Gehalt herauskristallisieren, die Offentlichkeitsarbeit als Information plus Anpassung plus Integration definiert. In dieser Arbeit wird, aufbauend auf dieser Begriffsbestimmung, unter Offentlichkeitsarbeit detailliert verstanden: Das geplante und dauernde Bemuhen, gegenseitiges Verstandnis und Vertrauen sowie gegenseitige Kommunikation, Akzeptanz und Kooperation zwischen dem Verband und der Offentlichkeit aufzubauen und zu pflegen. Basierend auf dieser Definition ergibt sich fur die idealtypische Offentlichkeitsarbeit im Sportverband: - die Offentlichkeitsarbeit nach innen, um interne Kommunikationskanale zwischen der Verbandsfuhrung und den Mitgliedern herzustellen, - die Offentlichkeitsarbeit nach aussen, um den Informationsmarkt, verstanden als die Summe aller offentlich zuganglichen Medien und der in ihnen kanalisierten Informationsstrome, mit